Unternehmen

Es war Oktober 1994 als ich die Tür zur „Modeboutique ILONA S.“ aufschloss. Viele Monate zuvor begann ich mit der Planung für meinen Schritt in die Selbstständigkeit - den Schritt von meinem Hobby zum Beruf.

Bekleidung, Inszenierung, Selbstverwirklichung, Lebensgefühl ... für all das war Mode der Inbegriff für mich. Sie war eine Leidenschaft, die ich in der Vorbereitungszeit noch einmal neu entdeckte.

Ich kannte die Trends der Branche, gesetzt von den großen Designern, prominenten Persönlichkeiten, aber auch von den Menschen auf den Straßen großer Städte. Daran hat sich bis heute nichts geändert.

Ich erinnere mich gern an meine ersten Kollektionen. Der Blazer bekam ein neues Gesicht durch edle Stoffe, ausgefallene Schnitte und Farben, Schulterbetonung und einen Hauch von Military. Meine Kunden waren begeistert. Und ich etablierte mich nach und nach.
Das Modebild verändert sich und lässt meine Aufgabe, meine Berufung, noch lebendiger und interessanter werden.

Unternehmen

Es war Oktober 1994 als ich die Tür zur „Modeboutique ILONA S.“ aufschloss. Viele Monate zuvor begann ich mit der Planung für meinen Schritt in die Selbstständigkeit - den Schritt von meinem Hobby zum Beruf.

Bekleidung, Inszenierung, Selbstverwirklichung, Lebensgefühl ... für all das war Mode der Inbegriff für mich. Sie war eine Leidenschaft, die ich in der Vorbereitungszeit noch einmal neu entdeckte.

Ich kannte die Trends der Branche, gesetzt von den großen Designern, prominenten Persönlichkeiten, aber auch von den Menschen auf den Straßen großer Städte. Daran hat sich bis heute nichts geändert.

Ich erinnere mich gern an meine ersten Kollektionen. Der Blazer bekam ein neues Gesicht durch edle Stoffe, ausgefallene Schnitte und Farben, Schulterbetonung und einen Hauch von Military. Meine Kunden waren begeistert. Und ich etablierte mich nach und nach.
Das Modebild verändert sich und lässt meine Aufgabe, meine Berufung, noch lebendiger und interessanter werden.